Rechtsanwälte Wirtschaftsrecht Strafrecht Strafverteidiger München

Neben den standesrechtlichen Anforderungen, die an Rechtsanwälte, Steuerberater und vereidigte Buchprüfer gestellt sind, setzen wir auf Gebührentransparenz, belastbare Beratung und vertreten die gemeinsam entwickelten Positionen transparent und stets verbindlich. Der Umgang mit Geschäftspartnern und Verhandlungsgegnern erfordert klare Linien und bestimmtes Handeln und Verhandeln.

Wesentlich ist, gleich ob es um Verträge, Testamente oder Steuerbescheide geht: Streit sollte vermieden werden, und wenn das an der anderen Seite scheitert, ob aus Unverstand, Unvernunft, Gemeinheit, Sturheit oder weil man es wissen will – dann soll der Streit gewonnen werden. Das setzt neben einem scharfen Verstand und der Wahrnehmung der Befindlichkeit und Interessen unserer Mandanten auch ein Gespür für die andere Seite, ggf. auch für das zuständige Gericht, Verhandlungsgeschick, Ideenvielfalt gewürzt mit einem Schuss Pfiffigkeit und bei Bedarf (Stichwort "pathologische Gegner") die nötige Härte voraus.

Sie dürfen von uns fachliche und kommunikative Kompetenz, Ideenreichtum und, wenn nicht gerade Hopfen und Malz verloren ist, Erfolg erwarten. Es hat seinen Grund, warum Mandanten der ersten Stunde (seit 2. Januar 1963) uns noch heute ihr Vertrauen schenken. Und wir sehen Ihr Vertrauen als absolute Verpflichtung, der mehr als gerecht zu werden wir alles geben.

Erlerntes Wissen hilft, aber erst die praktische Erfahrung führt zum nötigen vertieften Rechtsverständnis, um mit sicherem Gespür Fehlern und überraschenden negativen Verläufen vorzubeugen. So entwickeln sich aus der Praxis heraus vielfältige "Spezialisierungen", die in ihrer Gesamtheit ermöglichen, trotz vieler Bäumen auch den Wald zu sehen. Der Überblick verleiht der eigenen Position die nötige Stärke.

Wenn wir in diesem Rahmen einige Rechtsgebiete und Ausschnitte aus diesen hervorheben, soll das nicht heißen, dass wir in anderen nicht beschlagen sind. Geht nicht, gibt's nicht; die Grenze liegt da, wo der Aufwand für die Einarbeitung in eine noch nicht im Detail vertraute Materie unverhältnismäßig wäre. Wir kooperieren dann gerne mit kompetenten Kollegen. Der Blick als zunächst Außenseiter schadet übrigens nie. Er beugt  Betriebsblindheit vor und lässt Schwachstellen erkennen, die den Routiniers entgehen.

Rechtsanwälte und Steuerberater sind gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet (§ 43a Abs. 2 Bundesrechtsanwaltsordnung, § 57 Abs. 1 Steuerberatungsgesetz). Diese Pflicht bezieht sich auf alles, was ihnen in Ausübung des jeweiligen Berufes bekanntgeworden ist. Ihr Anliegen wird selbstverständlich vertraulich behandelt.

Rechtsanwälten ist es untersagt für eine natürliche oder juristische Person tätig zu werden, die in derselben Rechtssache im widerstreitenden Interesse bereits beraten oder vertreten wurden oder in denen der jeweilige Rechtsanwalt in sonstiger Weise im Sinne der Bundesrechtsanwaltsordnung beruflich befasst war. Dies gilt auch für alle mit ihm in derselben Berufsausübungs- oder Bürogemeinschaft gleich welcher Rechts- oder Organisationsform verbundenen Rechtsanwälte.

Rechtsanwälte sind grundsätzlich unabhängig von der Einflussnahme Dritter. Der Rechtsanwalt übt im Rahmen der Gesetze und der Berufsordnung seinen Beruf frei, selbstbestimmt und unreglementiert aus. Inhaber von Rechtsanwaltskanzleien können nur Personen bestimmter Berufsgruppen sein, die ihrerseits berufsrechtlichen Reglements unterliegen (z.B. Rechtsanwälte, Steuerberater).

Als unabhängiger Berater und Vertreter in allen Rechtsangelegenheiten hat der Rechtsanwalt seine Mandanten vor Rechtsverlusten zu schützen, rechtsgestaltend, konfliktvermeidend und streitschlichtend zu begleiten, vor Fehlentscheidungen durch Gerichte und Behörden zu bewahren und gegen verfassungswidrige Beeinträchtigung und staatliche Machtüberschreitung zu sichern.

Die Tätigkeit der Steuerberater, Rechtsanwälte und vereidigten Buchprüfer untersteht der Aufsicht der jeweiligen Steuerberater- Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüferkammern. Durch die Tätigkeit der Kammern wird einerseits die ordnungsgemäße Berufsausübung überwacht und gleichzeitig das Vertrauen in die Integrität dieser Berufe gefördert.

Rechtsanwälte sind aufgrund der anspruchsvollen juristischen Ausbildung und ihrer Zulassung zur Beratung in allen Rechtsgebieten befugt und befähigt. Die Vertretungsbefugnis vor Gerichten erstreckt sich auf alle Instanzen und alle Gerichtsbezirke innerhalb der Bundesrepublik außer dem Bundesgerichtshof.

Die Vergütung von Rechtsanwälten und Steuerberatern ist in den jeweiligen Gebührenordnungen geregelt und richtet sich in der Regel nach dem Gegenstandswert der jeweiligen Angelegenheit. Neben der Vergütung nach den jeweiligen Gebührenordnungen bieten wir auch die Vereinbarung von Pauschalhonoraren oder Stundensätzen an. Die Kosten für eine anwaltliche Erstberatung betragen EUR 190,- zzgl. MwSt. Im Rahmen der Erstberatung erhalten Sie eine Einschätzung der zu erwartenden Kosten und des Kostenrisikos bei der gerichtlichen und außergerichtlichen Durchsetzung von Ansprüchen.